Zuckerl-Streit: Mädchen (9) bringt sich um

Frankreich

 

Zuckerl-Streit: Mädchen (9) bringt sich um

Eine Neunjährige, die an Diabetes litt, hat in der südostfranzösischen Stadt Lyon Selbstmord begangen. Das Mädchen habe sich zuvor mit dem Kindermädchen gestritten, weil es zu viele Zuckerl gegessen habe, teilte Staatsanwalt Marc Desert am Mittwoch mit.

Die Neunjährige, die aus dem  fünften Stock in den Tod sprang, hinterließ auf einen Papierfetzen gekritzelt eine Art Abschiedsbrief. "Mit den Worten eines Kindes schrieb sie, dass sie genug hat und sich aus dem Fenster stürzen wird", sagte Desert. An dem Selbstmord bestehe kein Zweifel, obwohl eine solche Tat bei Kindern in diesem Alter selten sei. Das Mädchen starb kurz nach dem Sturz im Krankenhaus.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen