Unwetter-Flut reißt 70 Särge und Leichen mit

Überall liegen Knochen

Unwetter-Flut reißt 70 Särge und Leichen mit

Die schweren Unwetter in Genua verschonen auch die Totengräber nicht. Eine große Mauer des städtischen Friedhofs Bolzaneto stürzte wegen der Überschwemmungen ein. Beim Einsturz wurden über 70 Särge mitgerissen, die in den Fluss Polcevera gespült wurden. Der Fluss war infolge der heftigen Niederschläge über die Ufer getreten.

Diashow Unwetter-Flut spült Friedhof frei

Leichen liegen am Flussufer

Knochen finden sich neben Treibholz

Auch Schädel wurden weggeschwemmt

Die Friedhofsmauer stürzte ein

So sieht es im Ort Bolzaneto aus

1 / 5

Auch einige Knochen - darunter Schädel - wurden vom Wasser weggeschwemmt, berichteten italienische Medien. Zwei Leichen und einige weitere menschliche Überreste wurden am Ufer des Flusses gefunden, andere befinden sich noch unter den Trümmern der eingestürzten Mauern. Die Suche nach den Särgen sei noch im Gange, teilten die städtischen Behörden mit. Die geborgenen Körperteile wurden zunächst irrtümlich für die Leiche eines 67-jährigen Mannes gehalten, der seit Samstag vermisst wird.

VIDEO: Flut reißt Särge und Leichen mit

Video zum Thema Flut reißt 70 Särge und Leichen mit

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen