Viagra hält zweijährigen Buben am Leben

Großbritannien

© dpa

Viagra hält zweijährigen Buben am Leben

Der zweijährige Oliver Sherwood leidet an chronischem Bluthochdruck. Lange Zeit hing sein Überleben an einem seidenen Faden, bis die Ärzte ihm ausgerechnet Viagra verabreichten. Die blaue "Wunderpille" verbessert seine Blutzirkulation weil sie seine Venen öffnet. Seine Mutter ist überglücklich. "Als wir ihm das erste Mal Viagra gaben, wurde sein zustand immer besser."

In Großbritannien wird chronischer Bluthochdruck nur bei etwa fünf Kindern pro Jahr diagnostiziert. In Zukunft erspart man sich so vielleicht teurere medizinische Behandlungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen