Vier Tote bei Familiendrama

Frankreich

© APA

Vier Tote bei Familiendrama

Auf der französischen Insel La Reunion hat ein Mann nach der Trennung von seiner Frau drei gemeinsame Kinder und sich selbst getötet. Seine Frau wurde von ihm mit einer Stichwaffe ebenso wie ein viertes Kind schwer verletzt. Offenbar habe der 55-jährige Zollbeamte im Ruhestand die Trennung nicht verkraftet.

Der Mann sei in der Ortschaft Saint-Joseph gegen 2.00 Uhr in die Wohnung seiner Frau eingedrungen und habe zunächst seinen 17 Jahre alten Sohn getötet. Dann habe er auf die Frau eingestochen. Darauf sei er in seine eigene Wohnung zurückgekehrt und habe zwei Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren, die dort übernachteten, umgebracht. Ein zwölfjähriger Sohn, der sich gleichfalls dort aufhielt, wurde verletzt. Danach tötete sich der Mann selbst. Nachbarn hörten bei der Tat auch mehrere Schüsse.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen