Ex-Geisel Betancourt wird den Papst treffen

Italien-Besuch

© Getty

Ex-Geisel Betancourt wird den Papst treffen

Zwei Monate nach ihrer spektakulären Befreiung aus der Gewalt der FARC-Rebellen will die Franko-Kolumbianerin Ingrid Betancourt Anfang September den Papst treffen. Benedikt XVI. werde die 46-jährige Katholikin am 1. September in seiner Sommerresidenz Castel Gandolfo in der Nähe von Rom empfangen. Am folgenden Tag wird die frühere kolumbianische Präsidentschaftskandidatin mit Italiens Präsident Giorgio Napolitano, Außenminister Franco Frattini und dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Gianfranco Fini, zusammentreffen.

In Florenz solle Betancourt die Ehrenbürgerwürde erhalten, hieß es weiter. Betancourts Italien-Reise soll den Angaben zufolge bis zum 3. September dauern. Nach gut sechs Jahren in der Gewalt der FARC war Betancourt Anfang Juli von der kolumbianischen Armee befreit worden. Wenig später kehrte sie in ihr zweites Heimatland Frankreich zurück.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen