Janukowitsch lässt TV-Duell platzen

Ukraine-Wahl

© EPA

Janukowitsch lässt TV-Duell platzen

Vor der Präsidenten-Stichwahl in der Ukraine am Sonntag hat der favorisierte Kandidat Viktor Janukowitsch ein Fernsehduell mit seiner Kontrahentin Julia Timoschenko platzen lassen. Die Regierungschefin fand sich am Montag alleine mit dem Moderator in dem Studio des staatlichen Fernsehens wieder und bestritt die 90-minütige Livesendung im Alleingang.

Wettbewerb der Lügen
"Dieses Studio ist leer, aber der Duft der Angst ist zu riechen", sagte sie. "Ich will nicht, dass ein Angsthase Präsident unseres Landes wird." Die Wahlkampfmannschaft von Janukowitsch hatte zuvor angekündigt, dass der pro-russische Kandidat an der Debatte nicht teilnehmen werde. Timoschenko werde das TV-Duell als "Wettbewerb der Lügen" missbrauchen.

Die Regierungschefin lag in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl Mitte Jänner mit rund 25 Prozent gut zehn Prozentpunkte hinter Janukowitsch. Für die Stichwahl rechnen Beobachter aber mit einem knapperen Ausgang.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen