Japans Regierung ebnet Weg für Neuwahlen

Parlament auflösen

© Getty

Japans Regierung ebnet Weg für Neuwahlen

Das japanische Regierungskabinett hat den Weg für Neuwahlen geebnet. Die Kabinettsmitglieder stimmten am Dienstag dem Vorhaben von Ministerpräsident Taro Aso zu, das Unterhaus des Parlaments noch am selben Tag aufzulösen. Die Wahl zur mächtigen Kammer ist für den 30. August vorgesehen.

Dabei muss die seit mehr als 50 Jahren fast ununterbrochen regierende Liberaldemokratische Partei (LDP) von Regierungschef Aso um den Machtverlust fürchten. Die von Yukio Hatoyama geführte größte Oppositionspartei, die Demokratische Partei Japans (DPJ) hofft, die Regierung zu übernehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen