Minister in Bolivien mit Prostituierter erwischt

Abgesetzt

© AP

Minister in Bolivien mit Prostituierter erwischt

Boliviens Präsident Evo Morales hat den Wasserminister Abel Mamani abgesetzt, nachdem in einer Fernsehsendung eine Reihe von Fotos veröffentlicht worden war, die ihn eng umschlungen mit einer angeblichen Prostituierten zeigen.

Mamani unterstellt Fotomontage
Mamani konterte, dass es sich um eine Kampagne gegen seine Amtsführung handle; er beschuldigte "einige Oppositionsmedien". Die Fotos seien montiert worden, um ihn zu erpressen, behauptete er. Er sei noch nicht zurückgetreten, aber er werde die Entscheidung des Präsidenten akzeptieren.

Die Fotos wurden in der Sendung "Sin Letra Chica" (Ohne Kleinen Buchstaben) von dem Journalisten Ronald Méndez, dem Chefredaktor der Zeitung «El Mundo», präsentiert. Dieser behauptete, die Begleiterin des Ministers sei eine Prostituierte. Er habe die Fotos Präsident Morales vor 10 Tagen geschickt, habe bis dahin aber keine Antwort erhalten.

Offensichtlich betrunken
Auf einem Foto ist angeblich Mamani mit heruntergelassener Hose und Unterhose zu sehen, wie er seine Begleiterin streichelt: er ist nackt, und sie trägt keine Hosen. Die Person, die angeblich Mamani ist, hat auf den Fotos die Augen geschlossen und ist offensichtlich betrunken. Seine junge Begleiterin blickt auf einem der Fotos in die Richtung der Kamera. Es ist nicht klar, wo die Bilder aufgenommen wurden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen