18. März 2009 20:03

Kampf gegen Krise 

USA pumpen 1 Billion Dollar in den Markt

Die Kreditmärkte werden mit mehr als einer Billion Dollar gestützt.

USA pumpen 1 Billion Dollar in den Markt
© AP

Die US-Notenbank Fed greift im Kampf gegen die Rezession zu einer ihrer schärfsten Waffen und will in den kommenden Monaten in großem Stil Staatsanleihen ankaufen. Um zusätzliche Milliarden in die Wirtschaft zu pumpen sollen deshalb langlaufende Staatspapiere in einem Volumen von bis zu 300 Mrd. Dollar (228 Mrd. Euro) über die kommenden sechs Monate gekauft werden, teilte die Zentralbank am Mittwoch mit. Finanziert wird dies de facto durch die Notenpresse.

Den Kreditmärkten will die US-Notenbank mit mehr als einer Billion Dollar zusätzlich unter die Arme greifen. Die Federal Reserve kündigte am Mittwoch unter anderem auch den Erwerb von hypothekenbesicherten Wertpapieren im Umfang von bis zu 750 Mrd. an.

Leitzings praktisch bei Null
Der für die Geldpolitik der Federal Reserve zuständige Offenmarktausschuss beließ den Leitzins erwartungsgemäß beim bisherigen Zielband zwischen null und 0,25 Prozent.

Der Ausblick für die Wirtschaft habe sich weiter eingetrübt, so die Fed. Es gebe Risiken von zu niedriger Inflation.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |