Adidas zuversichtlich für 2012

Eine neue Modemarke und Großereignisse wie die Fußball-EM machen den deutschen Sportartikelhersteller Adidas zuversichtlich für das kommende Geschäftsjahr. "Sie sehen einen sehr optimistischen Vorstandschef vor sich", sagte Adidas-Chef Herbert Hainer. Für eine genaue Prognose für 2012 sei es noch zu früh.

Das Unternehmen werde diese aber bei der Vorstellung der Zahlen zum dritten Quartal Anfang November liefern. Das Sportjahr 2012 steht im Zeichen der Fußballeuropameisterschaft in Polen und der Ukraine sowie der Olympischen Spiele in London. Die Bestellungen der Händler für das erste Quartal seien bereits raus. "Und das ist sehr gut gelaufen", sagte Hainer. Am Montag hatte das Unternehmen aus dem fränkischen Herzogenaurach mitgeteilt, mit Hilfe der EM den Rekord beim Fußballumsatz aus dem Jahr 2010 von mehr als 1,5 Mrd. Euro zu brechen. Die Olympischen Spiele wirken sich erfahrungsgemäß weit weniger auf die Umsätze aus, sind aber wichtig für den Imagegewinn der Sportartikelkonzerne.

Lesen Sie auch