Air-France

Air France streicht 1.500 Jobs

Air France sieht sich durch die Luftfahrtkrise zum Abbau von 1.500 Stellen gezwungen. Die Zahl solle weitgehend mit freiwilligen Abgängen erreicht werden, teilte die französische Fluggesellschaft mit. Der Großteil der Jobs soll im Frachtverkehr wegfallen, weil der Geschäftszweig besonders stark vom Einbruch im globalen Handel getroffen sei.

Die Kapazität soll um 15 Prozent gekappt werden. Einzelheiten des Streichungsplans will Air France am 21. Oktober vorlegen, hieß es in einer Erklärung. Ende vergangenen Jahres arbeiteten 57.000 Menschen für die Airline.