Amazon kehrte 2013 in Gewinnzone zurück

Der US-Onlinehändler Amazon hat im vergangenen Jahr wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Internetriese verdiente unter dem Strich 274 Mio. Dollar (202 Mio. Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Das Jahr davor hatte Amazon mit einem Minus von 39 Mio. Dollar abgeschlossen. Den Umsatz steigerte das Unternehmen 2013 um 22 Prozent auf 74,4 Mrd. Dollar.

Besonders erfolgreich verlief für das Internetkaufhaus das Weihnachtsgeschäft. Im vierten Quartal erhöhte sich der Nettogewinn um mehr als die Hälfte auf 239 Mio. Dollar, den Umsatz steigerte Amazon zwischen Oktober und Dezember um 20 Prozent auf 29,59 Mrd. Dollar.

Trotz der guten Unternehmenszahlen reagierten die Anleger enttäuscht. Der Kurs der Amazon-Aktie fiel im nachbörslichen Handel um 4,6 Prozent auf 384,50 Dollar, nachdem er im Tagesverlauf zunächst noch deutlich zugelegt hatte.