JobsderWoche

Arbeitslosigkeit steigt in Europa auf 10-Jahres-Hoch

Die Arbeitslosigkeit ist in Europa am Vormarsch - Österreich weist allerdings den zweitniedrigsten Wert auf. In den 16 Euro-Ländern erreichte die Arbeitslosenquote im September mit 9,7 (Vormonat: 9,6) % den höchsten Stand seit Anfang 1999. In den 27 EU-Staaten wurde mit 9,2 (9,1) % der höchste Wert seit Einführung der Statistik im Jänner 2000 erreicht.

Österreich liegt mit 4,8 % an zweitbester Stelle. Seit der Eskalation der weltweiten Finanzkrise nach dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers am 15. September 2008 verloren 3,2 Mio. Menschen im Währungsgebiet ihren Job.

In allen 27 EU-Ländern zusammen waren es mehr als 5 Mio. Offiziell sind damit 15,3 Mio. Menschen im Euroraum und 22,1 Mio. in der EU ohne Arbeit. Die höchste Arbeitslosenquote wies Lettland mit 19,7 % aus, gefolgt von Spanien mit 19,3 %. Die niedrigste Quote meldeten die Niederlande mit 3,6 % und Österreich mit 4,8 %.