AstraZeneca bekräftigt Ausblick nach Veröffentlichungspanne

Der britische Pharmakonzern AstraZeneca hat nach der versehentlichen Veröffentlichung vertraulicher Daten seine bisherigen Ziele bekräftigt. Das Unternehmen sah sich nun offenbar unter Zugzwang, nachdem es Details zur Finanzlage für Analysten zugänglich gemacht hatte. Am Montag bekräftigte AstraZeneca den Ausblick für 2011 sowie die mittelfristigen Finanzziele.

Die versehentlich veröffentlichten Daten bezeichnete das Unternehmen als veraltet. "Die aktuellste Prognose für die Finanzziele für 2011 wurde am 20. Dezember 2011 veröffentlicht", teilte das Unternehmen mit. "Heute bekräftigt die Firma diese Zahlen." Für 2011 rechnet AstraZeneca weiter mit einem Kerngewinn je Aktie am unteren Ende der Spanne zwischen 7,20 Dollar und 7,40 Dollar.

Lesen Sie auch