AT&S-Gewinn in 3 Quartalen auf 30,44 Mio. versechsfacht

Der steirische Leiterplattenhersteller At&S hat in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahres 2013/14 (bis 31.12. 2013) den Konzerngewinn nach Einmaleffekten auf 30,44 Mio. Euro versechsfacht. Das Konzernergebnis vor Einmaleffekten betrug 33,44 Mio. Euro.

Der Umsatz erhöhte sich von 405,12 Mio. Euro auf 450,95 Mio. Euro, das Betriebsergebnis (EBIT, nach Einmaleffekten) verdoppelte sich auf 43,46 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) verbesserte sich um ein Drittel von rund 75 Mio. auf rund 100 Mio. Euro. Der Gewinn pro Aktie ist von 0,24 auf 1,08 Euro angestiegen.