AT&T nicht an Übernahme von Vodafone interessiert

Der US-Mobilfunkanbieter AT&T will kein Übernahmeangebot für den britischen Rivalen vorlegen. Das teilte AT&T am Montag mit und beendete damit monatelange Spekulationen. Die zweitgrößte US-Mobilfunkfirma hatte vor wenigen Monaten verstärktes Interesse an einer Übernahme in Europa signalisiert. Das schürte Spekulationen, dass AT&T den weltweit zweitgrößten Mobilfunkanbieter Vodafone kaufen könnte.

Lesen Sie auch