Beko Engineering & Informatik mit deutlichem Ergebnisplus 2010/11

Artikel teilen

Der Technologiedienstleister Beko Engineering & Informatik blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2010/2011 zurück. Das Betriebsergebnis (Ebit) legte von 320.000 auf 1,15 Mio. Euro zu, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) sprang von 409.000 auf 1,67 Mio. Euro, der Umsatz erhöhte sich um acht Prozent auf 47,1 Mio. Euro.

Vorstandssprecher Friedrich Hiermayer zeigte sich optimistisch, dass auch die nächsten 12 bis 18 Monate positiv verlaufen werden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr habe sich jedes der vier Quartale positiv entwickelt, wobei die Elektrobranche etwas hinter den Erwartungen geblieben sei. Erfreulicher habe sich der öffentliche Bereich entwickelt, wo Hiermayer nichts von einer Investitionsbremse bemerkte. Ganz allgemein stellte er fest, dass die Stimmung in der Wirtschaft besser ist als die medial verbreitete Katerstimmung wegen der Euro-Krise. Sehr zufrieden zeigte er sich mit dem Geschäft in Tschechien, wo ein Umsatzplus von fast 50 Prozent eingefahren wurde.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo