BNP Paribas blickt nach Gewinnsprung optimistisch auf

BNP Paribas blickt nach Gewinnsprung optimistisch auf

Die französische Großbank BNP Paribas sieht nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal dem restlichen Jahresverlauf optimistisch entgegen und geht davon aus, dass sich die guten Geschäfte auch im kommenden Jahr fortsetzen. Von Juli bis September verdiente die Bank 1,9 Mrd. Euro, um 46 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Die französische Großbank BNP Paribas sieht nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal dem restlichen Jahresverlauf optimistisch entgegen und geht davon aus, dass sich die guten Geschäfte auch im kommenden Jahr fortsetzen. Von Juli bis September verdiente die Bank 1,9 Mrd. Euro, um 46 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Die Aktie kletterte im frühen Handel um knapp vier Prozent auf 54,53 Euro. Die Erträge der Bank stiegen zwischen Juli und Ende September um 1,8 Prozent auf 10,86 Mrd. Euro. Erneut profitierte die Bank von niedrigeren Risikokosten, im Vergleich zum zweiten Quartal 2010 stieg die Risikovorsorge allerdings um 13 Prozent.

Besonders positiv wirkte sich nach Angaben der Bank eine "starke Erholung" des Privatkundengeschäfts aus. Hier konnte BNP Paribas den Vorsteuergewinn mehr als verdoppeln. Damit konnte der um mehr als sieben Prozent geschrumpfte Gewinn im Firmen- und Investmentbankgeschäft im Vergleich zum hier besonders starken dritten Quartal 2009 aufgefangen werden.