Britischer Händler übernimmt Sport Eybl

Verkauf

Britischer Händler übernimmt Sport Eybl

"Sports Direct" zahlt 10,5 Mio. Euro plus 30 Mio. Euro Eigenkapital.

Die in Schwierigkeiten steckende Sporthandelskette Sport Eybl & Sports Experts Gruppe hat einen Käufer gefunden. Die britische Sports Direct Gruppe übernimmt 51 Prozent, teilte Sport Eybl am Mittwoch mit. Dafür zahlen die Briten 10,5 Mio. Euro und stellen 30 Mio. Euro Eigenkapital zur Verfügung. Der Kaufpreis werde überwiegend zur Tilgung von Bankenverbindlichkeiten verwendet.

Sports Direct wurde 1982 gegründet und macht an über 500 Standorten rund 2,4 Mrd. Euro Umsatz. Sport Eybl/Sports Experts hat in Österreich und Deutschland 54 Filialen und hat 2011/12 389 Mio. Euro Umsatz gemacht. In Österreich sei man mit einem Marktanteil von 25 Prozent Marktführer unter den Sportartikeleinzelhändlern, heißt es in der Aussendung.

Die zwei-Marken-Strategie soll beibehalten werden. Die bisherigen Gesellschafter des österreichischen Unternehmens, Catrin Aschenwald-Eybl und Lorin Leitner, sollen in das Management bzw. den Aufsichtsrat der Gruppe berufen werden.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    <spunQ:Image id="100976242"/>