Casinos Austria

Money-Insider

Casinos Austria: Zeitplan zum Übernahme-Deal

Novomatic und tschechische Milliardäre kämpfen um Kontrolle.

In den Bieterkampf um die teilstaatlichen Casinos Austria ist Bewegung gekommen. Es wollen ja sowohl der niederösterreichische Glücksspielriese Novomatic als auch ein Konsortium aus den tschechischen Milliardären Jiří Šmejc und Karel Komárek die Kontrolle über die Casinos übernehmen. Da die Streitigkeiten das Unternehmen auf Jahre lähmen würden, verhandeln die Kontrahenten nun über eine „vernünftige Lösung“ so Novomatic-Chef Harald Neumann. Möglich, dass man sich die Anteile aufteilt.

Entscheidung in einigen Wochen

Neumann rechnet „in vier bis sechs Wochen“ mit einer Einigung. Außerdem läuft die wettbewerbsrechtliche Prüfung in Österreich. Auch aus Australien und Kanada (wo die Casinos Austria Spielstätten haben) braucht es Zustimmung. 
In trockenen Tüchern dürfte der Deal im dritten oder vierten Quartal 2016 sein.