Chinesen übernehmen Saab

Pang Da & Youngman

Chinesen übernehmen Saab

Als Kaufsumme werden rund 100 Mio. Euro kolportiert.

Die beiden bisherigen chinesischen Partnerfirmen von Saab, Pang Da und Youngman, sind mit der Geschäftsleitung über die Übernahme sämtlicher Aktien des schwedischen Autoherstellers einig geworden. Das geht aus der Rücknahme des Antrags von Saab-Zwangsverwalter Guy Lofalk auf Einstellung des Gläubigerschutzes vom Freitag hervor.

Bereits davor hatten Medien von einer bevorstehenden Übernahme berichtet, als Kaufsumme wurden 100 Mio. Euro kolportiert. Die Saab-Aktien waren daraufhin am frühen Vormittag aus dem Handel genommen worden.