Coca-Cola legt im zweiten Quartal weiter zu

Der Getränkehersteller Coca-Cola hat im zweiten Quartal weiter zugelegt. Die Nachfrage aus Ländern wie China, Russland oder Mexiko ließ den Überschuss um 18 Prozent auf 2,8 Mrd. Dollar klettern. Der Umsatz legte unter anderem wegen der Übernahme des Getränkeabfüllers CCE um 47 Prozent auf 12,7 Mrd. Dollar zu.

Besonders gut verkaufte sich den Angaben nach die gleichnamige koffeinhaltige Brause. Coca-Cola vertreibt aber auch Säfte, Wasser, Energy Drinks sowie Tee- und Kaffeegetränke.

Mehr dazu