Daimler will 2010 weiter Jobs streichen

Der Autobauer will wegen der massiven Absatzkrise auch 2010 zahlreiche Arbeitsplätze streichen. "Es ist eine Frage, wie wir aus der Krise kommen. Wir müssen realistisch sein, die Beschäftigtenzahlen werden 2010 nennenswert rückläufig sein", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Daimler beschäftigte Ende September weltweit mit 256.900 Menschen 9.600 weniger als vor einem Jahr. In Deutschland schrumpfte die Mitarbeiterzahl um 5.200 auf 163.500. Das Unternehmen werde mit "größtmöglicher Flexibilität" angepasst, sagte Zetsche.