Deutsche Erzeugerpreise erneut gefallen

Gesunkene Energiepreise haben erneut die Produzentenpreise in Deutschland gedrückt. Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte seien im April um 0,9 Prozent zum Vorjahr gefallen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

Volkswirte hatten diesen Rückgang erwartet. Im Vormonat waren sie ebenfalls um 0,9 Prozent gefallen. Die Energiepreise sanken im April um 3,0 Prozent zum Vorjahr. Im Vergleich zum März fielen die Erzeugerpreise um 0,1 Prozent. Hier hatten Experten einen unveränderten Wert erwartet. Auch hier belasteten die Energiepreise den Gesamtindex. Sie gaben im April um 0,5 Prozent zum Vormonat nach.