Deutsche Industrie hebt Export-Erwartungen 2011 deutlich an

Die deutsche Industrie hat ihre Exporterwartungen für das laufende Jahr deutlich angehoben. Erwartet werde nun ein Zuwachs von 11 statt 7,5 Prozent, teilte der Bundesverband der Deutschen Industrie mit. Im ersten Quartal seien Waren und Dienstleistungen im Wert von 258 Mrd. Euro ausgeführt worden. Dies war der höchste Wert in der Geschichte und knapp 20 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

Zweistellige Export-Zuwächse habe es im Maschinenbau (plus 21,8 Prozent), im Automobilbau (plus 21,6 Prozent), in der Elektrotechnik (plus 14 Prozent) und in der Chemieindustrie (plus 12,9 Prozent) gegeben. Mit Ausfuhren in Höhe von 61 Mrd. Euro sei der März 2011 der stärkste Monat seit Beginn der Exportstatistik vor 61 Jahren gewesen, erklärte der Verband. Der Weltmarktanteil deutscher Firmen werde auch 2011 wachsen, erklärte der BDI. Die heimischen Unternehmen seien die einzigen, die mit der Entwicklung des Welthandels über Jahrzehnte mithielten.

Lesen Sie auch