Deutsche Post legte Gewinnsprung hin

Artikel teilen

Die Deutsche Post hält trotz einer schwachen Entwicklung im Frachtgeschäft Kurs auf ihren geplanten Jahresgewinn. Im zweiten Quartal verdiente der DAX-Konzern unterm Strich 461 Mio. Euro und damit 9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie er am Dienstag mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte um 6 Prozent auf 654 Mio. Euro zu.

Besonders das Expressgeschäft von DHL verdiente deutlich mehr. Der Konzernumsatz wuchs um 0,7 Prozent auf 13,7 Mrd. Euro. Für das laufende Jahr peilt Vorstandschef Frank Appel ein Ebit von 2,9 bis 3,1 Mrd. Euro an. Im laufenden Jahr muss eine überraschend gute Entwicklung im Brief-, Paket- und Online-Geschäft die Schwäche im Frachtgeschäft abfedern.

Lesen Sie auch

OE24 Logo