DIW - Deutsche Wirtschaft nimmt im 2. Quartal wieder Fahrt auf

Die deutsche Wirtschaft lässt im Frühjahr nach Ansicht des DIW-Instituts ihre Delle hinter sich. "Die Inlandsnachfrage wird die Wirtschaft anschieben", sagte DIW-Konjunkturexperte Simon Junker. Für April bis Juni wird einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,4 Prozent gerechnet. Für das erste Vierteljahr gehen die Forscher von plus 0,1 Prozent aus.

"Die anhaltend gute Lage auf dem Arbeitsmarkt und die wohl kräftig anziehenden Löhne sprechen dafür, dass der private Verbrauch ab dem Frühjahr spürbar zulegen wird." Dank günstiger Finanzierungsbedingungen dürften die Unternehmen ihre Investitionen ausweiten. Die Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe habe sich zuletzt deutlich aufgehellt und die meisten Bilanzen für das erste Quartal hätten die Erwartungen übertroffen. Dennoch müsse man vorsichtig sein. "Das Wachstum in Deutschland stützt sich zur Zeit vor allem auf die Inlandsnachfrage und die Exporte in die Schwellenländer", betonte DIW-Konjunkturchef Ferdinand Fichtner.

Lesen Sie auch