Draghi bekräftigt: EZB-Zinsen bleiben niedrig

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihren Leitzins noch für einen längeren Zeitraum bei rekordniedrigen 0,5 Prozent belassen oder sogar weiter senken. EZB-Präsident Mario Draghi bekräftigte dieses Versprechen am Mittwoch nach einer Sitzung des EZB-Rats in Paris.

Die EZB hatte im Juli erstmals erklärt, sie wolle noch eine längere Zeit nicht an der Zinsschraube drehen, jedenfalls nicht nach oben. Mit dieser Zusage versuchte Draghi steigende Marktzinsen wieder zu drücken - Fachleute sprechen von einer sogenannten "Forward Guidance". Der EZB-Chef bekräftigte, die Geldpolitik werde so lange konjunkturunterstützend bleiben wie nötig. Die Eurozone hat sich gerade mühsam aus der Rezession gekämpft.