E.ON vergab Milliarden-Auftrag an Gazprom-Konkurrenten

Die russische Tochter des deutschen Energiekonzerns E.ON bezieht in den nächsten 15 Jahren Gas vom Gazprom-Konkurrenten Novatek für umgerechnet 17,6 Mrd. Euro. Das teilte E.ON Russia am Dienstag mit und konkretisierte damit das bereits bekanntgegebene Geschäft mit dem zweitgrößten russischen Gasproduzenten.

E.ON hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, zum Jahresende auslaufende Verträge mit Marktführer Gazprom nicht zu erneuern. Damit gewinnt Novatek weitere Marktanteile vom Branchenprimus.

Lesen Sie auch