Gasspeicher in Österreich zu fast 60 Prozent gefüllt

energie

Gasspeicher in Österreich zu fast 60 Prozent gefüllt

Der aktuelle Füllstand entspricht 64 Prozent des jährlichen Gasverbrauchs in Österreich. Gewessler: Speicherziel von 80 Prozent bis 1. November erreichbar.  

Die Gasspeicher in Österreich sind mit Montag zu 59,83 Prozent gefüllt. Damit sind insgesamt 57,2 Terawattstunden (TWh) Erdgas in den heimischen Speichern gelagert.

Das entspricht rund 64 Prozent des jährlichen Gasverbrauchs in Österreich, wie das für Energiefragen zuständige Klimaministerium von Leonore Gewessler (Grüne) am Mittwoch mitteilte. Das Ministerium betont, dass das Speicherziel von 80 Prozent bis 1. November erreichbar sei.

Tägliche Speichermengen gestiegen

Die täglichen Einspeichermengen lagen in den vergangenen Tagen zwischen 400 und 550 Gigawattstunden und sind im Vergleich zur Vorwoche nochmals gestiegen. Die von Russland gekürzten Liefermengen könnten durch Zukäufe ersetzt werden.

Der Staat legt wegen der Gaskrise auch erstmals eine strategische Reserve an. Diese umfasst 20 TWh und soll ebenfalls bis zum 1. November in die Speicher fließen.