Spritpreise Tanken Diesel

Heizöl kostet 34 % mehr als vor einem Jahr

Energiepreise explodieren: Tanken bis 24 % teurer

Artikel teilen

Die extremen Preisanstiege bei Energie sind ein Hauptgrund für die hohe Inflation. 

Wien. Die Preisspirale fürs Tanken und Heizen dreht sich weiter nach oben. Für Energie mussten die heimischen Haushalte heuer im September um 16,3 % mehr bezahlen als im Vorjahresmonat. Das zeigt der Energiepreisindex der Österreichischen Energieagentur.

Fix ist: Dieser Heizwinter wird richtig teuer. Heizöl kostet um 34,1 % mehr als vor einem Jahr. Allein von August auf September verteuerte sich Heizöl um 3,2 %. Eine Tankfüllung von 3.000 Litern kostete damit rund 700 Euro mehr als im September 2020. Deutlich teurer wurden auch Gas mit fast 12 % und Strom mit 7,4 %. Wer mit Holz heizt, zahlt fast 6 % mehr als im Vorjahr.

Die Spritpreise sind um fast ein Viertel höher als 2020. Bei Diesel und Benzin ist der Anstieg ähnlich. Eine Tankfüllung mit 50 Litern ist damit rund 12 Euro teurer als vor einem Jahr. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo