Erwartungen an Erholung in Eurozone sinken

Anleger beurteilen die Konjunkturaussichten der Eurozone nicht mehr so rosig wie zuletzt. Erstmals seit September schwächten sich die Erwartungen an die Entwicklung in den nächsten sechs Monaten ab, wie aus der Umfrage des Beratungsunternehmens Sentix unter 928 Anlegern hervorgeht.

"Dies kann ein Indiz dafür sein, dass die konjunkturelle Dynamik Eurolands schon bald nicht mehr zulegen wird", sagte Sentix-Experte Sebastian Wanke. Womöglich sei es aber auch nur ein "Luftholen" nach dem stetigen Anstieg des Barometers seit dem Herbst.

Der Sentix-Index, der die Einschätzung der Anleger zur Lage und Entwicklung der Konjunktur zusammenfasst, stieg im März allerdings um 0,6 auf 13,9 Punkte. Dies ist der höchste Wert seit April 2011.

Trotz der leicht verbesserten Stimmung im Euroraum sackte das Barometer für Deutschland weiter ab. Die Wirtschaft steht laut Sentix hierzulande vor einer Verschnaufpause, auch wenn der Boom anhalte.

Lesen Sie auch