Einkaufen

Inflation stieg

Essen, Tanken, Kleidung, Miete: Alles wird teurer

Auch in der Gastronomie zahlen wir mehr: Schnitzel im Restaurant ist 5,4 % teurer.

Wien. Wir spüren es längst im Alltag, jetzt ist es offiziell: Das Leben wird immer teurer. Im Mai kletterte die Inflation in Österreich auf 2,8 % – nach 1,9 % im April, bestätigte die Statistik Austria gestern die bereits geschätzte Teuerungsrate.

Deutliche Preisschübe gab es bei Treibstoffen (Tanken ist bis zu 23 % teurer als vor einem Jahr), aber auch bei Nahrungsmitteln, Möbeln, Kleidung (siehe Tabelle). Das Preisniveau des täglichen Einkaufs stieg um 2,8 %, der Wocheneinkauf (inkl. Tanken) verteuerte sich im Jahresvergleich um 6,6 %.

Die Nahrungsmittelpreise stiegen insgesamt um 1,9 %. Empfindlich teurer wurde Gemüse (im Schnitt +4,5 %) – für Paprika müssen wir sogar 26,8 %, für Tomaten 5,8 % mehr bezahlen. Billiger wurden Erdäpfel (–7,6 %). Auch in der Gastronomie schnalzten die Preise rauf: Ein Kaffee kostet 4 %, ein Schnitzel 5,4 % mehr.