Euro am Vormittag fester

Der Euro hat sich gegenüber dem US-Dollar am späten Freitagvormittag fester gegenüber dem Richtkurs der EZB vom Donnerstag und wenig bewegt gegenüber dem Niveau von heute in der Früh gezeigt. Gegen elf Uhr notierte der Euro bei 1,3808 Dollar. Gegen Pfund, Franken und Yen konnte der Euro leicht zulegen.

Bestimmendes Thema war Händlern zufolge weiter die Gewalt in Libyen. Der US-Dollar war vor diesem Hintergrund zuletzt gegen den als sichere Krisenwährung geltenden Franken auf neue Tiefstände gefallen. Der Euro wurde zudem von Spekulationen über anstehende Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank unterstützt.

Lesen Sie auch