Euro im frühen Handel wenig verändert

Der Euro hat am Donnerstag in der Früh gegen den US-Dollar wenig verändert tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3714 Dollar nach 1,3719 USD beim Richtkurs vom Mittwoch. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3706 Dollar notiert.

Auch die Veränderungen zu den Richtwerten der übrigen Leitwährungen fielen gering aus. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8180 britischen Pfund nach 0,8177 Pfund zum EZB-Richtkurs am Mittwoch, bei 1,2202 (1,2199) Schweizer Franken und 139,83 (139,65) japanischen Yen.

Die bereits veröffentlichten Wirtschaftsdaten lieferten keine nennenswerten Impulse. Das deutsche Wirtschaftswachstum hat sich zu Jahresbeginn dank einer steigenden Inlandsnachfrage beschleunigt. Frankreichs Wirtschaft ist hingegen zu Jahresbeginn nicht über eine Stagnation hinausgekommen. Im weiteren Handelsverlauf werden noch die Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt für die Eurozone erwartet. Zudem steht am Nachmittag noch eine Reihe wichtiger US-Konjunkturdaten auf der Agenda.