Euro im Frühhandel wenig verändert

Der Euro hat sich am Mittwoch in der Früh wenig verändert gegenüber dem Vortagesniveau gezeigt. In der Früh konnte sich der Euro geringfügig erholen und notierte um 9 Uhr mit 1,3119 Dollar. Gegen Pfund, Franken und Yen gab der Euro leicht nach.

Marktteilnehmer rechnen trotz der kleinen Erholung in der Früh mit einer anhaltenden Schwäche des Euro. Die wieder aufgeflammten Ängste vor der europäischen Schuldenkrise dürften die Devise weiter belasten, hieß es. So waren die Risikoaufschläge spanischer und italienischer Staatsanleihen zuletzt wieder gestiegen.

Lesen Sie auch