Europas Leitbörsen zu Mittag einheitlich sehr fest, DAX plus 1,9%

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag einheitlich mit sehr festen Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte um 13.10 Uhr mit 6.583,20 Punkten und einem Plus von 124,29 Einheiten oder 1,92 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London erhöhte sich um 78,2 Zähler oder 1,38 Prozent auf 5.759,79 Stellen. Der Euro-Stoxx-50 stieg 41,38 Einheiten oder 1,71 Prozent auf 2.458,04 Punkte.

Medienberichten zufolge kursiert am Markt ein Gerücht über eine baldige Einigung auf einen Schuldenschnitt für Griechenland. Im Blickpunkt standen vor dem Hintergrund der jüngsten Turbulenzen zudem Auktionen kurzlaufender Geldmarktpapiere Portugals. Das hoch verschuldete Land hat sich am heimischen Anleihemarkt problemlos Geld besorgen können. Von konjunktureller Seite zeigte sich überwiegend ein freundliches Bild. Am Nachmittag stehen noch US-Daten auf der Agenda. Auto-, Bank- und Rohstoffwerte waren besonders gefragt. In Paris verbesserten sich Renault deutlich um 3,6 Prozent auf 33,7 Euro.

Lesen Sie auch