Europas Leitbörsen zu Mittag weiter freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag zu Mittag weiter einheitlich mit freundlicheren Kursen tendiert, jedoch etwas von ihren Gewinnen aus dem frühen Handel eingebüßt. Europas Leitindex, der Euro-Stoxx-50, legte 0,41% auf 2.301,54 Punkte zu. Stützende Neuigkeiten kamen neben den positiven Vorgaben der asiatischen Aktienmärkte von Konjunkturseite: In Spanien ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni um 98.853 Personen und damit etwa doppelt so stark wie zuvor von Volkswirten erwartet gefallen. Zudem dürfte die Europäische Zentralbank (EZB) die Beschlüsse des EU-Gipfels von vergangener Woche mit geldpolitischen Maßnahmen flankieren.

Im Euro-Stoxx-50 lagen weiter Arcelormittal voran, sie stiegen 3,01% auf 12,51 Euro. Auch RWE (plus 2,03%) und ING (plus 2,14%) zeigten sich im Mittagshandel befestigt. Hingegen rutschten Vinci (minus 2,10%) und Philips (minus 1,94%) sowie BNP Paribas (minus 1,15%) ans untere Indexende.