Festplattenhersteller Seagate erwartet starkes Quartalsgeschäft

Der Festplattenhersteller Seagate Technology erwartet nach den jüngsten Lieferproblemen wegen des Hochwassers in Thailand ein stärkeres Geschäft. Im zweiten Quartal werde der Umsatz über den Erwartungen der Analysten liegen, teilte der US-Konzern mit. Zudem werde der Absatz im dritten Quartal zulegen. Seagate gibt seine Zahlen für das zweite Quartal am 31. Jänner bekannt.

Seagate-Aktien legten nachbörslich um sieben Prozent zu. Im zweiten Quartal seien etwa 47 Millionen Festplatten ausgeliefert worden, teilte Seagate mit. Das Unternehmen war bisher von 43 Millionen Stück ausgegangen. Für das zweite Quartal erwartet Seagate einen Umsatz von 3,1 bis 3,2 Mrd. Dollar, Analysten gehen dagegen im Durchschnitt von 2,8 Mrd. Dollar aus. Für das dritte Quartal sagt Seagate wegen eines höheren Absatzes einen Umsatz von 4,2 bis 4,5 Mrd. Dollar vorher, während hier 3,7 Mrd. Dollar erwartet werden.