Fiat nicht mehr an Opel interessiert

Artikel teilen

Der italienische Autohersteller Fiat hat sich nach einem Zeitungsbericht endgültig aus dem Bieterrennen um Opel verabschiedet. "Der Grund dafür ist, dass General Motors seine deutsche Tochtergesellschaft Opel gar nicht mehr verkaufen will", sagte "eine Person aus Kreisen des italienischen Konzerns" der "FAZ".

Nach dem Bericht hatte GM-Produktmanager Bob Lutz bei einem Besuch in Berliner Parlamentskreisen klargemacht, dass GM Opel neuerdings am liebsten behalten wolle. Fiat war Ende Mai aus dem Bieterprozess ausgestiegen, hatte aber weiterhin grundsätzliches Interesse bekundet.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo