Aktien New York Schluss: Gut behauptet

Die US-Börsen haben ihren jüngsten Aufwärtstrend fortgesetzt. Allerdings fielen die Gewinne deutlich bescheidener als am Vortag aus. Positiven Unternehmenszahlen stünden Konjunkturdaten gegenüber, die eine langsamere Erholung des Konsums erwarten ließen als bisher, hieß es von Experten.

Der gute Quartalsbericht der Bank Goldman Sachs sei bereits erwartet worden, nachdem der Optimismus der Anleger mit Blick auf die Finanzbranche am Montag für sehr feste Notierungen gesorgt hatte. "Der Konsum bleibt extrem schwach - das ist der stärkste Gegenwind, der uns gerade ins Gesicht bläst", sagte Michael Sheldon, Marktstratege bei RDM Financial. Deshalb seien die Investoren sehr unsicher über die kurzfristige Marktentwicklung. Zu Handelsschluss stand der Leitindex Dow Jones 0,33 Prozent höher bei 8.359,49 Zählern. Der marktbreite S&P-500-Index gewann 0,53 Prozent auf 905,84 Punkte.