handel4.2

ATX am Nachmittag höher: +0,92 Prozent

Bei weiterhin ruhigem Geschäftsverlauf konnte der ATX seine Zugewinne auch am frühen Nachmittag verteidigen. Bis auf einige Analystenkommentare blieb die Meldungslage weiterhin dünn. Auch von konjunktureller Seite wird am Markt mit keinen deutlichen Impulsen gerechnet.

Zu den Aktien im Blickpunkt zählten weiterhin Telekom Austria mit einem Kursanstieg um 2,31 % auf 10,18 Euro. Stark zeigten sich auch Polytec mit einem Kursanstieg um 3,93 % auf 2,38 Euro sowie Palfinger, die 1,88 Prozent auf 16,78 Euro gewannen. Palfinger beteiligt sich zu 80 % an dem nordamerikanischen Lkw-Hubarbeitsbühnenhersteller ETI, wurde bekannt.

Unter den Bankwerten konnten sich Raiffeisen International um 1,17 % auf 36,36 Euro verbessern. Die Aktien der Erste Group legten ebenfalls um 1,17 % auf 31,2 Euro zu.

Die Aktien der voestalpine stiegen um 1,22 % auf 29,83 Euro. Die Analysten von HSBC haben die Einstufung von "overweight" auf "neutral" gekürzt und sehen ein Kursziel von 33 Euro.

Die Titel der Post lagen 0,47 % höher bei 21,37 Euro. Die RCB hat die Einstufung von "buy" auf "hold" gekürzt, das Kursziel jedoch von 23 auf 24 Euro angehoben. Für Andritz hat die RCB das Kursziel von 46 auf 50 Euro erhöht und die Einschätzung "hold" bestätigt. Andritz-Papiere verbesserten sich um 0,63 % auf 46,35 Euro.

JP Morgan hat das Anlagevotum "underweight" für den Flughafen Wien bestätigt. Das Kursziel wurde von 36,2 auf 37,1 Euro erhöht. Die Aktien des heimischen Airports gewannen um 0,84 % auf 36,1 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 11 Uhr bei 2.659,85 Punkten, das Tagestief lag zu Sitzungsbeginn bei 2.627,29 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,92 % bei 1.246,76 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 32 Titel mit höheren Kursen, 10 mit tieferen und 2 unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 6.537.581 (Vortag: 4.955.780) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 143,84 (120,35) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 423.220 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 26,39 Mio. Euro entspricht.