ATX verlor kurzfristig rund drei Prozent

Wiener Börse

ATX bei 2.429,07 Punkten befestigt

Der Fließhandelsindex ATX notierte um 12.00 Uhr bei 2.429,07 Zählern.

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, zu Mittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.429,07 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 15,34 Punkten bzw. 0,64 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,18 Prozent, FTSE/London +0,88 Prozent und CAC-40/Paris +0,07 Prozent.

   Positive Übersee-Vorgaben und ein überwiegend freundliches Umfeld sorgte in Wien bis dato für einen Wochenbeginn im Plus. Die jüngsten Aussagen der US-Notenbank und der japanischen Zentralbank zu möglichen Konjunkturbelebungsmaßnahmen wurden international positiv aufgenommen.

   Zum heimischen Markt liegen nur wenige Nachrichten vor. Auch die Handelsumsätze seien aufgrund eines Feiertages in Großbritannien recht moderat. Raiffeisen International und Strabag werden am morgigen Dienstag über ihre Halbjahresergebnisse berichten. Die Raiffeisen-Aktie gewann im Vorfeld der Zahlenvorlage um 2,07 Prozent auf 32,83 Euro. Erste Group befestigten sich um 0,52 Prozent auf 29,25 Euro. Auch die europäischen Bankentitel tendierten im Plus.

   Die Strabag-Aktie baute ein Plus von 0,81 Prozent auf 16,70 Euro. Wienerberger gingen ungeachtet einer neuen Analystenmeinung leicht um 0,15 Prozent auf 10,29 Euro zurück. Die Experten der Erste Group haben ihr Anlagevotum für die Aktien des Baustoffkonzerns von "hold" auf "accumulate" nach oben revidiert und das Kursziel von 15,00 auf 12,00 Euro gekürzt..

   Unter den weiteren Schwergewichten legten voestalpine um 1,23 Prozent auf 23,88 Euro zu. Telekom Austria gaben hingegen in einem schwachen europäischen Sektor leicht um 0,25 Prozent auf 10,09 Euro nach. OMV gingen leicht um 0,19 Prozent auf 25,87 Euro zurück. Auch die Rohölnotierungen kamen zum Wochenstart etwas zurück.

   Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Handelseröffnung bei 2.436,16 Punkten, das Tagestief lag zu Handelsstart bei 2.413,86 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,51 Prozent höher bei 1.162,58 Punkten. Im prime market zeigten sich 25 Titel mit höheren Kursen, 13 mit tieferen und einer unverändert. In fünf Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

   Bis dato wurden im prime market 1.508.821 (Vortag: 1.795.298) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 32,72 (47,38) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 106.039 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 6,22 Mio. Euro entspricht.