ATX Wiener Börse

Wiener Börse

ATX eröffnet mit Minus 0,14 Prozent

Artikel teilen

conwert nach neun Monaten tiefschwarz, Aktie legt 0,76 Prozent zu.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Mittwoch knapp behauptet begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.450,53 Zählern um 3,48 Punkte oder 0,14 Prozent unter dem Dienstag-Schluss (2.454,01). Bisher wurden 230.135 (Vortag: 378.874) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

An den europäischen Börsen gab es dagegen mehrheitlich ein kleines Plus zu sehen. Laut Marktteilnehmern habe sich die Verunsicherung nach dem gestrigen Abschuss eines russischen Kampfjets durch die türkische Armee wieder etwas gelegt. Am Vortag war es aufgrund dessen noch deutlich bergab gegangen.

In Wien stiegen conwert-Aktien um 0,76 Prozent auf 13,28 Euro. Der Immo-Konzern hat am Dienstagabend Zahlen für die ersten neun Monate vorgelegt und ist für diesen Zeitraum im Vorjahresvergleich tiefschwarz unterwegs. Der Nettogewinn lag bei 64,9 Mio. Euro, nach minus 23 Mio. Euro im Vorjahr. Das Betriebsergebnis (EBIT) kletterte um 89 Prozent auf 142,9 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Immo-Verkäufen (FFO I) stieg ebenfalls deutlich um knapp 50 Prozent auf 38,1 Mio. Euro.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo