ATX vorbörslich gut behauptet gesehen

ATX vorbörslich gut behauptet gesehen

Außerbörslich dürfte der ATX rund 2 Punkte über dem Schluss-Stand vom Freitag (2.765,84) liegen.

Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.755 und 2.805 Einheiten. Die ATX-Prognose wichtiger Banken geht von einem ATX-Schluss bei 2.785 Punkten aus.

Marktteilnehmer rechnen angesichts der positiven Vorgaben mit einem freundlichen Wochenstart für den ATX. Der Notfallplan für Griechenland sollte für Unterstützung an den Märkten sorgen, meinten Marktbeobachter. Auch der Kurs des Euro zog nach der Konkretisierung der Hilfsmaßnahmen recht deutlich nach oben. Kursrelevante Unternehmensnachrichten zum heimischen Markt lagen hingegen noch keine vor.

Am Freitag hatte der heimische Leitindex 1,64 % fester bei 2.765,84 Punkten geschlossen. In einem freundlichen europäischen Börsengeschäft hat sich auch der Wiener Leitindex zum Wochenschluss weit in die Gewinnzone vorarbeiten können. Unter den Indexschwergewichten verabschiedeten sich Erste Group mit einem Plus von 2,87 % bei 32,97 Euro ins Wochenende. OMV stiegen 1,22 % auf 30,62 Euro und voestalpine legten um 0,68 % auf 30,88 Euro zu.