Börse Tokio schafft knappes Plus

Nikkei

Börse Tokio schafft knappes Plus

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 20,00 Punkten oder 0,10 Prozent.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag knapp im Plus geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 20,00 Punkten oder 0,10 Prozent bei 19.879,81 Zählern. Der Topix Index gewann um 2,80 Punkte oder 0,17 Prozent auf 1.603,18 Einheiten. 1.099 Kursgewinnern standen 604 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 152 Titel.

Der Handelstag verlief ohne klare Richtung, jedoch legte der Nikkei-225 am Ende des Tages eine Aufholjagd hin und schloss knapp höher auf einem Dreimonatshoch. Auch im Topix gab es in den letzten Handelsminuten noch einen Sprung über die Gewinnmarke.

Bei den Einzelwerten schossen die Aktien des Chipherstellers Renesas um rund 11 Prozent in die Höhe. Der Chiphersteller Infineon ist einem Bericht zufolge an einer Beteiligung am staatlich gestützten japanischen Konkurrenten interessiert. Der deutsche Konzern habe Interesse an einem Einstieg bekundet, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Bei den Japanern werde diese Idee zusammen mit anderen strategischen Optionen geprüft.

Die Aktien von Sharp konnten mit 4,76 Prozent im Plus schließen. Das Unternehmen stellte in Aussicht, dass das Fernsehgeschäft in 2016 wieder profitabel sein werde.

Die meisten exportorientierten Werte blieben allerdings im Minus. So schlossen Sony mit minus 0,36 Prozent und Toyota gaben 0,49 Prozent nach. Hingegen konnten Toshiba und Canon mit knappen Gewinnen von 0,07 bzw. 0,11 Prozent schließen. Bei den Autobauern gab es wiederum Verluste. Honda etwa verringerten sich um 0,88 Prozent.