Börse Tokio schließt mit Aufschlägen

Am Freitag

Börse Tokio schließt mit Aufschlägen

Auto-, Export- und Stahlwerte unter den Gewinnern.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 123,54 Punkte oder 1,46 Prozent auf 8.566,64 Zähler. Der Topix Index schloss mit 726,44 Einheiten und einem Aufschlag von 11,53 Punkten oder 1,61 Prozent.

Nach dem Kursfeuerwerk am Donnerstag an den europäischen Börsen zeigten sich die Tokioter Aktienmärkte von ihrer freundlichen Seite. Die Aussagen vom Ex-Goldman-Sachs-Banker und Chef der europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi, alles zur Unterstützung des Euro tun zu wollen, ließ die Anleger die Finanzkrise kurzfristig vergessen.

Exportwerte waren nach den positiven Nachrichten aus Europa gefragt. Panasonic befanden sich mit einem satten Plus von 5,66 Prozent auf 523,00 Yen unter den gefragtesten Werten im Nikkei-Index. Toshiba befestigten sich um 4,90 Prozent auf 257,00 Yen.

Auch konjunkturabhängige Stahltitel verzeichneten Zugewinne. Nippon Steel beschleunigten sich um 6,67 Prozent auf 160,00 Yen und Mitsui Mining & Smelting rückten um 5,33 Prozent auf 158,00 Yen vor.

Stützend wirkten auch die guten Absatzzahlen von Toyota. Der Autokonzern ist mit 4,97 Mio. verkauften Fahrzeugen wieder weltweit die Nummer eins vor General Motors mit 4,67 Mio. abgesetzten Autos. Die Aktien verteuerten sich um 2,62 Prozent auf 2.943,00 Yen. Auch andere Branchenwerte legten daraufhin zu. Mitsubishi legten um 2,86 Prozent auf 72,00 Yen zu, während Mazda sogar um 5,68 Prozent auf 93,00 Yen ansprangen.