Nikkei Börse Tokio

Starke Unternehmenszahlen

Börse Tokio schließt deutlich im Plus

Nikkei erhöhte sich um 247,23 Punkte oder 2,28% auf 11.113,95 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch mit deutlich festeren Notierungen geschlossen. Der Nikkei-225 Index erhöhte sich um klare 247,23 Punkte oder 2,28 Prozent auf 11.113,95 Zähler. Der Topix Index schloss mit 934,67 Einheiten und einem Aufschlag von 13,91 Punkten oder 1,51 Prozent. 960 Kursgewinnern standen 135 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 65 Titel.

Starke Unternehmenszahlen aus dem eigenen Land und die Hoffnung auf eine weiter lockere Geldpolitik der US-Notenbank Fed haben die Börsen gestützt. Niedrige Zinsen und abnehmende Konjunkturrisiken seien für die Investoren attraktive Gründe, um sich stärker risikobehafteten Anlagen wie Aktien zuzuwenden, so ein Marktteilnehmer.

Yahoo Japan gingen mit einem Plus von 17,14 Prozent bei einem Kurs von 37.250,00 Yen aus dem Handel, nachdem der Onlineriese die Gewinnerwartungen hochgeschraubt und ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt hatte.

Central Japan Railway legten um 6,58 Prozent auf 8.100,00 Yen zu, nachdem ein Nettogewinn-Zuwachs von 49 Prozent bekannt gegeben wurde. KDDI schlossen ebenfalls mit einem Plus von 3,06 Prozent bei 6.730,00 Yen. Credit Suisse hatte den Telefonnetzwerk-Betreiber als japanischen Favoriten benannt.

Am unteren Ende der Skala in Japan fanden sich einige Elektronik-Exportwerte. So schlossen Casio mit einem Minus von 0,86 Prozent bei 807,00 Yen, Sharp mit einem Abschlag von 0,62 Prozent bei 320,00 Yen und auch Sony lagen nach Börsenschluss um 0,14 Prozent im Minus und landeten bei 1.383,00 Yen.