Börse Tokio schließt leicht im Plus

Positive Nachwirkungen

Börse Tokio schließt leicht im Plus

Nikkei-225 Index stieg 12,11 Punkten oder 0,07% auf 17.300,86 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag geringfügig höher geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 12,11 Punkten oder 0,07 Prozent bei 17.300,86 Zählern. Der Topix Index gewann moderate um 1,10 Punkte oder 0,08 Prozent auf 1.397,64 Einheiten. 778 Kursgewinnern standen 879 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 162 Titel.

Die Verschiebung der Mehrwertsteuererhöhung wirke noch weiter positiv nach, hieß es von Marktbeobachtern. Am Dienstag hatte Ministerpräsident Shinzo Abe eine Verschiebung der Anhebung der Umsatzsteuer um 18 Monate, sowie vorgezogene Neuwahlen angekündigt.

Auch von Konjunkturseite gab es Positives zu berichten. Die japanischen Exporte haben im Oktober unerwartet kräftig zugelegt und Hoffnungen geschürt, dass der überraschende Rückfall des Landes in die Rezession schon bald überwunden sein könnte. Die Ausfuhren stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 9,6 Prozent und damit so deutlich wie seit acht Monaten nicht mehr, teilte das Finanzministerium am Donnerstag mit.

Unter den Einzelwerten übernahmen Toray Industries mit plus 6,43 Prozent auf 930,0 Yen die Spitze im Nikkei-225. Der Flugzeugteilehersteller hatte diese Woche einen Großauftrag von Boeing erhalten.

Einige Autobauer verzeichneten ebenfalls klare Gewinne. Mazda kletterten 3,44 Prozent auf 2.979,5 Yen und Mitsubishi erhöhten sich 2,31 Prozent auf 1.241,0 Yen. Honda befestigten sich 1,52 Prozent auf 3.676,5 Yen.