Boerse_Shanghai

Börse Tokio schließt mehrheitlich fester

Der Nikkei-225 Index stieg 17,14 Punkte oder 0,18 % auf 9.537,94 Zähler. Der Topix Index schloss mit 858,33 Einheiten und einem kleinen Abschlag von 0,88 Punkten oder 0,10 %. Der Umsatz belief sich auf rund 1.262,32 (Vortag: 2.000,53) Mio. Aktien. 767 Kursgewinnern standen 750 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 155 Titel.

Höhere Euro- und Dollar-Kurse zum Yen unterstützten in Tokio exportorientierte Werte, hieß es aus den Handel. Die Titel von Nissan Motor gewannen 1,30 %. Der Automobilbauer erzielt 75 % seiner Umsätze außerhalb Japans.

Positiv werteten Händler auch ein Interview von Ben Bernanke. Nach Einschätzung des Fed-Chefs sei die Erholung der US-Wirtschaft intakt. Aus Japan gab es zudem neue Konjunkturdaten. In Japan ist der Überschuss der Leistungsbilanz im April erneut kräftig gestiegen. Auf Jahressicht erhöhte sich der Überschuss um 88,0 % auf 1,24 Billionen Yen (13,5 Milliarden Euro). Ökonomen hatten aber mit einem noch höheren Anstieg um 102,8 % gerechnet.

Finanztitel gaben nach

Negative Vorzeichen wiesen hingegen einige Finanztitel auf. Mitsubishi UFJ verbilligten sich um 2,1 % auf 419 Yen und Sumitomo Mitsui Financial ermäßigten sich um 0,8 % auf 2.609 Yen. Eine Ausweitung der Schuldenkrise in Europa würde auch japanische Banken treffen, hieß es aus dem Handel zur Begründung.

Nach einer Hochstufung gewannen NGK Spark Plug um 3,4 % auf 1.145 Yen. Die Titel der Herstellers von Keramikprodukten wurden von den Analysten von Barclays von "underweight" auf "equalweight" hochgenommen.